Naturheilkunde TEN

Humoralmedizin

Die Homuralmedizin oder auch die Auffassung, jegliches Krankheitsgeschehen steht in Verbindung mit Veränderungen oder Störungen der flüssigen Bestandteile im Körper. Das Wort Homural wird über (=Homores) die Säfte, hergeleitet.

Basis dieser Medizin sind die vier Säfte Blut, Schleim, schwarze und gelbe Galle. Gesundheit oder Krankheit entstehen aufgrund einer Unausgewogenheit dieser vier Körpersäfte.

Ein Gleichgewicht kann durch das ableiten nach aussen wieder hergestellt werden. Dies kann über die Haut oder über andere Organe wie der Darm oder die Niere geschehen.